Ausflug zur Waldeisenbahn Bad Muskau

von Konstantin Wnuck

von Erik Effenberger:

Wir fuhren mit einer Gruppe Parkeisenbahner am Freitag, den 11.08.2017 zur Waldeisenbahn nach Weißwasser. Bereits am frühen morgen haben wir uns am Ostbahnhof getroffen und sind nach Cottbus gefahren. Dort sind wir dann in den Regio nach Zittau umgestiegen. Im Regio hat sich ein Mann aufgeregt, weil seine Fahrkarte nicht funktionierte. Daraufhin hat er angefangen die Zugbegleiterin zu Beschimpfen. Die Zugbegleiterin rief dann die Polizei. Als wir in Weißwasser angekommen sind, stand die Polizei auf dem Bahnsteig und hat die Streitigkeiten geklärt. Wir sind dann ca. 10 Minuten bis zum Bahnhof der Waldeisenbahn gelaufen. Als wir dort ankamen, stand der Zug schon für uns bereit - das nenne ich timing. Kurze Zeit später sind wir dann mit dem Zug nach Kromlau gefahren. Der Streckenabschnitt ist übersät mit vielen Seen und abgestorbenen Bäumen. Das liegt an den Mineralien im Wasser. Nach ca. 30 Minuten kamen wir wieder in Weißwasser an. Einige Minuten später fuhren wir im selben Zug in Richtung Bad Muskau. Dieser Streckenabschnitt ist sehr schön, da man an Landstraßen vorbei fährt und über hohe Abschnitte mit krassen Steigungen. Da hatte die Lok des Typs Ns3 ganz schön zu kämpfen. Als wir dann wieder in Weißwasser waren haben wir uns alle noch was zum Essen geholt. Also im großen und ganzen ein sehr schöner Ausflug.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 1.